Venezuela weist EU-Ultimatum f¨¹r Neuwahlen zur¨¹ck

29.01.2019

Das venezolanische Au?enministerium hat die von mehreren EU-Staaten gesetzte Frist f¨¹r Neuwahlen in dem s¨¹damerikanischen Land zur¨¹ckgewiesen.


In einer entsprechenden Erkl?rung des Au?enministeriums am Sonntag wurden sowohl die EU-Beteiligung an dem von der US-Regierung angezettelten Putschversuch als auch das EU-Ultimatum f¨¹r Venezuela als ?Imperialismus" scharf verurteilt. Die EU-Anforderung werde keinen Einfluss aus¨¹ben. Die EU solle umgehend auf diese provozierende Haltung verzichten, hie? es in der Erkl?rung weiter.


Einige EU-Staaten, darunter Deutschland und Frankreich, hatten am Samstag die venezolanische Regierung aufgefordert, binnen acht Tagen Neuwahlen anzusetzen. Andernfalls wollten sie den selbst ernannten Staatschef Juan Guaid¨® als legitimen Interimspr?sidenten anerkennen. Auch Gro?britannien, Spanien, Portugal und die Niederlande unterst¨¹tzten den Vorsto?.


Diesen Artikel Drucken Ø­ Merken Ø­ Senden Ø­ Feedback

Quelle: CRI

Schlagworte: Venezuela,EU-Ultimatum,Neuwahlen