Erneuerbare Energien

China mit gro?en Fortschritten

29.01.2019

Chinas nationale Energiebeh?rde gab am Montag bekannt, wie sich die Kapazit?ten und die Nutzung von erneuerbaren Energien im Jahr 2018 verbessert haben. China sei auf einem guten Weg, das Ziel zu erreichen, bis 2020 einen signifikanten Teil des Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen zu beziehen.

 

Bis Ende 2018 erreichte Chinas installierte Kapazit?t fr erneuerbare Energien 728.000 Megawatt (MW), ein Plus von 12 Prozent gegenber dem Vorjahr. Sie machte 38,3 Prozent der installierten Gesamtkapazit?t, womit sich der Anteil um 1,7 Prozentpunkte erh?hte. Dies zeigt, dass die Rolle der erneuerbaren Energien immer wichtiger wird.

Die Daten wurden am Montag w?hrend einer Medienbesprechung der Nationalen Energiebeh?rde (NEA) ver?ffentlicht. Die installierte Leistung von Wasserkraftwerken, Windkraftanlagen, Photovoltaik-Kraftwerken und Biomassekraftwerken erreichte im Jahr 2018 352.000 MW, 184.000 MW, 174.000 MW beziehungsweise 17.810 MW und stieg damit im Jahresvergleich um 2,5 Prozent, 12,4 Prozent, 34 Prozent und 20,7 Prozent.


?Die Auslastung erneuerbarer Energien nimmt st?ndig zu", sagte Li Chuangjun, stellvertretender Direktor der neuen Energieabteilung der NEA.


Laut NEA lag der Strom aus erneuerbaren Energien im Jahr 2018 mit 1,87 Billionen Kilowattstunden (kWh) um 170 Milliarden kWh ber dem Vorjahreswert. Die erneuerbaren Energien erzeugten 26,7 Prozent der Gesamtleistung, ein Plus von 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr.


Die Erzeugung von Wasserkraft stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,2 Prozent auf 1,2 Billionen kWh, und die Erzeugung von Windenergie stieg um 20 Prozent auf 366 Milliarden kWh. Gleichzeitig erreichten die Stromerzeugung aus Photovoltaik und Biomasse 177,5 Milliarden kWh und 90,6 Milliarden kWh. Dies entspricht einem Wachstum von 50 Prozent beziehungsweise 14 Prozent gegenber dem Vorjahr.


Wie aus den Angaben der Beh?rde hervorgeht, erreichte die gesamte ungenutzte Wasserkraft im Jahr 2018 69,1 Milliarden kWh, w?hrend die landesweite durchschnittliche Wasserkraftnutzung bei rund 95 Prozent lag. Die verschwendete Windkraft betrug 27,7 Milliarden kWh, womit die Quote fr die Nichtnutzung um 5 Prozentpunkte auf 7 Prozent sank. Die im Jahr 2018 verschwendete Sonnenenergie erreichte 5,49 Milliarden kWh, was eine Nichtnutzungsrate von 3 Prozent bedeutet, ein Rckgang um 2,8 Prozentpunkte.

1  2  >  


Diesen Artikel Drucken ح Merken ح Senden ح Feedback

Quelle: www.joaonorte.com

Schlagworte: China,Energiebeh?rde,erneuerbare Energien