Vorbereitungen zur Internationalen Gartenkunstexpo Beijing 2019 laufen gut

22.01.2019

Die Internationale Gartenkunstexpo Beijing 2019 wird am 29. April des laufenden Jahres im Bezirk Yanqing stattfinden. Das Gel?nde der diesmaligen Expo, welche unter dem Motto ?Grnes Leben und sch?nes Zuhause" stattfindet, gestaltet sich aus fnf Teilen: die Chinesische Halle, die Internationale Halle, die Halle der Lebenserlebnisse, die Halle der Pflanzen und ein Auffhrungszentrum.

Wie der Direktor des Bros fr Kommunikation des Organisationskomitees der Internationalen Gartenkunstexpo Beijing, Feng Yaoxiang, mitteilte, h?tten bisher 86 L?nder und 24 internationale Organisationen ihre Teilnahme schriftlich best?tigt. Voraussichtlich wrden mehr als 16 Millionen Menschen die Expo besuchen:

?Fr die diesmalige Internationale Gartenkunstexpo werden allerhand Veranstaltungen vorbereitet. Bisher sind bereits ber 2.500 Aktivit?ten geplant. Diese sollen als Plattformen zur F?rderung des Austauschs und der Kooperation dienen. Inhaltlich beschr?nken sich die Aktivit?ten nicht nur auf Gartenkunst, sondern betreffen auch die Bereiche Gemse, Obst und TCM-Kr?uter. Die Inhalte sind vielf?ltiger als bei den Expos in den vergangenen Jahren. Zudem werden auch viele neue Technologien, insbesondere das 5G-Netzwerk, auf der Expo pr?sentiert. "

Wie zu erfahren ist, sei der Aufbau der Ausstellungszonen der Expo bereits in die Endphase eingetreten. In einigen Ausstellungshallen werden bereits die Exponate aufgestellt.

Die Chinesische Halle mit dem Namen ?Sch?nheit und Glck (Jinxiu Ruyi)" gilt als Wahrzeichen der diesj?hrigen Gartenkunstexpo. Wie der Designer der Halle Li Liang erkl?rte, liege das Highlight der Chinesischen Halle in der Integration des Geb?udes mit der Umgebung und Kultur. Die meisten Ausstellungshallen bef?nden sich unter Terrassenfeldern und h?ben sich von den Landschaften ab. Auf den Terrassenfeldern sehe man Bauten mit goldenen Stahlstrukturd?chern. Unter diesen D?chern bef?nden sich wundersch?ne Blumen und seltene Kr?uter aus verschiedenen Teilen des Landes. Es schaue wie ein riesiges Gew?chshaus voller Blumen aus:

?Fast die H?lfte der Baufl?che befindet sich unter den Terrassenfeldern. Wir wollten den Garten beim Aufbau so wenig wie m?glich ver?ndern. Gleichzeitig haben wir auf eine moderne Art und Weise die traditionelle chinesische Dachform neu aufleben lassen. Mit modernen Stahlstrukturen haben wir alte chinesische D?cher rekonstruiert. Die Terrassenfelder dienen zur Pr?sentation der Gartenkunst. Beim Bau der Chinesischen Halle haben wir spiegelnden Edelstahl verwendet, der den See und die Berge in der Ferne widerspiegeln soll. "


Diesen Artikel Drucken ح Merken ح Senden ح Feedback

Quelle: CRI

Schlagworte: Gartenkunstexpo,Beijing,2019