Made in China

In China hergestellte Z¨¹ge dienen dem Land als bewegliche Visitenkarte

02.12.2018

In China hergestellte Z¨¹ge bef?rdern in Argentinien t?glich Millionen von Menschen und erreichen bei den Passagieren eine Zufriedenheitsrate von 97 Prozent. Damit dienen sie China gewisserma?en als bewegliche Visitenkarte in Lateinamerika.

 

Anfang 2013 erhielt der chinesische Eisenbahnbauer CRRC Sifang, der Teil der CRRC Corporation ist, zwei Auftr?ge im Gesamtwert von fast einer Milliarde US-Dollar f¨¹r den Bau von 709 elektrischen Triebwagen, um das argentinische Nahverkehrssystem zu modernisieren. Dies war bis dato die gr??te Bestellung bei einem chinesischen Eisenbahnhersteller.

 

Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires ist eine Metropole mit mehr als 10 Millionen Einwohnern. Rund um das Zentrum gibt es ¨¹ber 20 Satellitenst?dte, die mit S-Bahnlinien erschlossen sind. Das chinesische Unternehmen lieferte bis 2015 alle 709 Triebwagen f¨¹r drei Bahnlinien (Sarmiento-Linie, Matt-Linie und Roca-Linie), die t?glich von einer Million Passagieren genutzt werden.

 

Die CRRC-Z¨¹ge, die mit fortschrittlichen Technologien und einer kompletten Ausstattung versehen sind, dienen China als eine Art bewegliche ?Visitenkarte", da sie von der argentinischen Regierung und den Menschen weithin sehr gesch?tzt werden. Umfragen zeigen, dass mit 97 Prozent die ¨¹berwiegende Mehrheit der argentinischen Passagiere mit den in China produzierten Lokomotiven zufrieden ist und dass deswegen immer mehr Menschen mit dem Zug reisen.

Die CRRC Sifang exportiert im Rahmen eines technischen Schulungs- und Unterst¨¹tzungsprogramms neben Lokomotiven und Wagen auch Bahntechnologien und technische Dienstleistungen nach Argentinien. Dies war das erste Mal, dass das Unternehmen Bahntechnologien verkaufte, womit CRRC Sifang von einem Produktexporteur zu einem Technologieexporteur wurde.

 

Dank der qualitativ hochwertigen Produkte und Dienstleistungen konnte CRRC Sifang im April dieses Jahres einen dritten Vertrag mit Argentinien unterzeichnen. Er geht ¨¹ber 200 Triebwagen und die dazugeh?rigen Teile im Wert von 278 Millionen US-Dollar. Im Nachbarland Chile unterzeichnete CRRC Sifang au?erdem im Oktober einen Vertrag ¨¹ber 77 Millionen US-Dollar f¨¹r die Lieferung von 13 Triebz¨¹gen. Dies war ein weiterer Durchbruch f¨¹r das Unternehmen in Lateinamerika.

CRRC Sifang macht in China 44 Prozent des Markts f¨¹r Hochgeschwindigkeitsz¨¹ge aus. Bis Ende letzten Jahres erhielt das Unternehmen ¨¹ber 5000 Bestellungen aus mehr als 20 L?ndern und Regionen, einschlie?lich der Vereinigten Staaten und Indonesien.

Diesen Artikel Drucken Ø­ Merken Ø­ Senden Ø­ Feedback

Quelle: www.joaonorte.com

Schlagworte: Z¨¹ge,Argentinien,CRRC,Triebwagen,Bahntechnologie