China feiert das Mondfest

25.09.2018

Am Montag, den 24. September, haben die Chinesen landesweit mit verschiedenen Veranstaltungen das traditionelle chinesische Mondfest gefeiert.

In einem Wohnviertel in der ostchinesischen Stadt Yangzhou wurde ein Kulturabend zum Mondfest abgehalten. Dort haben einige Kinder an einer Opferzeremonie fr den Mond teilgenommen. Du Xiangkai, ein Anwohner, sagte, zu jedem Mondfest veranstalteten seine Familienangeh?rigen gemeinsam eine Opferzeremonie fr die Mondg?ttin.

?Die Opferzeremonie fr die Mondg?ttin geh?rt zur traditionellen Kultur der Chinesen. Das sollte meiner Ansicht nach weiter fortgefhrt werden. Der Herbst ist die Zeit der Ernte. Die Natur hat uns im vergangenen Jahr gutes Wetter geschenkt und wir sollen dankbar dafr sein."

Im Beijinger Museum fr Landessitten konnten die Besucher selbst Mondkuchen machen und Laternenr?tsel raten. Der Museumsdirektor, Zhu Yi, sagte.

?Wir organisieren zu traditionellen Festen oft Kulturveranstaltungen. Einerseits verbreiten wir so die traditionellen Sitten und Gebr?uche, andererseits machen wir damit das kulturelle Leben der Beijinger vielf?ltiger."

Anl?sslich der drei freien Tage zum Mondfest haben viele Chinesen eine Reise gemacht. Die Touristen in der zentralchinesischen Provinz Henan konnten sich freuen: Dort sind die Eintrittspreise fr 20 Sehenswrdigkeiten und Landschaftsgebiete gesunken. Der Eintritt zum Shaolin-Tempel und zu den Longmen-Grotten sind um 20 Prozent gesunken.

 


Diesen Artikel Drucken ح Merken ح Senden ح Feedback

Quelle: CRI

Schlagworte: Mondfest,Opferzeremonie,Mondkuchen,Kulturveranstaltung