Das Fr¨¹hlingsfest kurz erkl?rt Video

Quelle: www.joaonorte.com
15.02.2018
 


Derzeit herrscht in ganz China eine feierliche Atmosph?re.

Denn das wichtigste Fest des Landes wird gefeiert, das Fr¨¹hlingsfest.

Alle Chinesen reisen in ihre Heimat, um ihre Familien zu treffen.

Zug- und Flugtickets sind fast alle ausverkauft.

Das Fr¨¹hlingsfest ist voller traditioneller Besonderheiten.

Es hat eine Geschichte von etwa 4000 Jahren.

Das Neujahrsfest findet am ersten Tag des chinesischen Mondkalenders statt.

Oft verwirren die Daten viele Ausl?nder wie mich.

Zum Beispiel fiel das chinesische Neujahr letztes Jahr auf den 28. Januar, aber dieses Jahr auf den 16. Februar.

Seltsam, oder?

Das Datum richtet sich nach dem Mondkalender und dieser orientiert sich am Lauf des Mondes.

Alle 19 Jahre gibt es 7 Jahre, in denen ein Schaltmonat hinzugef¨¹gt wird,

somit wird der Kalender an die genaue L?nge des Jahres angepasst.

Deswegen wird das Fr¨¹hlingsfest im Jahr ohne Schaltmonat vorgezogen.

 Hingegen wird das Datum verschoben.

 

¨¹berall kann man nun das Schriftzeichen "Gou" sehen, was Hund bedeutet.

Dieses Jahr ist nach dem chinesischen Tierkreiszyklus das Jahr des Hundes.

Dieser symbolisiert Gerechtigkeit, Intelligenz und Treue.

Zu den Sitten geh?ren das Huldigen der Ahnen, Opfergaben oder Reinigung des Hauses.

Dar¨¹ber hinaus gibt es eine ganz besondere Aktivit?t:

Ankleben von roten Spruchb?ndern mit Gl¨¹cksversen und Plakaten mit dem Wort "Fu", was "Gl¨¹ck und Frieden" bedeutet.

Es ist bekannt, dass Chinesen gutes Essen zu sch?tzen wissen.

Das Fest ist eine wunderbare Gelegenheit, ihre Kochkunst zu zeigen.

Die Nordchinesen essen gerne Jiaozi, oder Maultaschen, die S¨¹dchinesen Niangao oder Klebreiskuchen.

Diese K?stlichkeiten spiegeln ihre Gl¨¹ckw¨¹nsche f¨¹r das neue Jahr wider.

Nach dem Neujahrsessen gehen sie sp?t schlafen, denn sie schauen sich die Kulturgala an und geben Kindern Hongbaos.

Nach der Tradition gibt die ?ltere Generation der J¨¹ngeren rote Umschl?ge mit Geld als Gl¨¹ckw¨¹nsche.

Heute ist der Brauch weit verbreitet.

Mit der Entwicklung des Internets werden mobile Geldtransfers immer beliebter

und elektronische rote Umschl?ge sind in Mode.

Zur Zeit ist es popul?r, die Hongbaos am Vorabend des Fests zu versenden.

Worte Worte wie "Zusammensein", "Harmonie" und "Gl¨¹ck" spielen eine gro?e Rolle.

Das Fest repr?sentiert die tausendj?hrige Kultur und die Sehnsucht nach einer besseren Zukunft.


Wie Xi Jinping auf dem 19. Parteitag der KP Chinas sagte:

Die Kultur bildet die Seele eines Landes und einer Nation.

Prosperiert die Kultur, nimmt das Schicksal des Landes einen Aufschwung

Ist die Kultur stark, weist die Nation St?rke auf.

 

Schlagworte: Fr¨¹hlingsfest,Neujahr,Hund

Diesen Artikel Drucken Ø­ Merken Ø­ Senden Ø­ Feedback